Grußworte

Sehr geehrte Kolleginnen,
sehr geehrte Kollegen,
liebe Mitglieder und Freunde der Gesellschaft


namens der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie freue ich mich, Sie zum 66. Kongress unserer Gesellschaft nach Hamburg einladen zu dürfen. Erstmalig nach unserer wegweisenden Fusion zwischen Deutscher Gesellschaft und Berufsverband im Jahre 2000 veranstalten wir eine gemeinsame Tagung der beiden großen Veranstaltungen „Praxisführungsseminar“ und „Wissenschaftliche Jahrestagung“. Sie haben somit Gelegenheit, sich innerhalb eines Kongresses über aktuelle berufspolitische Fragen, notwendige Anpassungen von Praxis und Klinik und wissenschaftliche Neuerungen zu informieren.

Zahlreiche Seminare – auch für Ihre Mitarbeiter - runden das Programm ab. Für den wissenschaftlichen und beruflichen Nachwuchs wird es unter Federführung unserer Akademie eine Assistentenveranstaltung geben, die unser junges Forum organisiert hat. Auch der gesellschaftliche Teil des Kongresses verspricht bunt, maritim und fröhlich zu werden.
Wir können einem interessanten und sehr breitgefächerten wissenschaftlichen Austausch, der Berufnachwuchs und Mitarbeiter eng mit einbezieht, in Hamburg entgegensehen. Herrn Prof. Heiland und Herrn Dr. Dawirs danke ich für die Ausarbeitung des gesamten Programmes.
Ich freue mich, Sie alle in Hamburg zu treffen.

Mit freundlichen kollegialen Grüßen
Ihr

Dr. Dr. Lür Köper
Präsdident

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Gäste,


wir freuen uns, Sie zum 66. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer und Gesichtschirurgie in der Freien und Hansestadt Hamburg willkommen zu heißen.
Aus der enormen Bandbreite unseres Fachgebietes Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie haben wir attraktive und zukunftsweisende Themen ausgewählt.
Die Diagnostik und Behandlung von Kopf-, Halstumoren, die Verwendung moderner individueller Implantate und die septische Chirurgie einhergehend mit zeitgemäßen Antibiotikastrategien sind sowohl für Praxis- als auch Klinikalltag relevant.
Innovationen in der ambulanten MKG-Chirurgie und moderne wissenschaftliche Fragestellungen zu Tissue Engineering und Biomaterialien lassen uns gemeinsam in die vielleicht zukünftigen klinischen Aufgaben und Möglichkeiten unseres Fachgebietes blicken.

Im Rahmen dieses Kongresses findet zum ersten Mal auch das Praxisführungsseminar der DGMKG statt, so dass wir uns auf einen regen Austausch zwischen niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen und Mitarbeiter/-innen der Klinikabteilungen freuen.
Zudem werden selbstverständlich alle bewährten Elemente des Praxisführungsseminars inklusive der vielfältigen Fortbildungsmöglichkeiten für das Assistenzpersonal in Hamburg angeboten.

Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie in Hamburg war schon immer weltoffen geprägt und hat eine große Tradition in der Behandlung von Lippen-, Kiefer- und Gaumenspalten.
Es ist uns daher eine besondere Freude, eine Internationale – englischsprachige - Sitzung gemeinsam mit der Japanese Society of Oral and Maxillofacial Surgery (JSOMS) auszurichten.

Weiterhin findet im Rahmen des Kongresses ein gemeinsames Symposium mit der Cleft / Craniofacial Special Interest Group Network (SIGN) der International Association of Oral and Maxillofacial Surgery (IAOMS) statt.
Daneben sind auch internationale Kongressbeiträge u.a. aus den Niederlanden, dem Iran und Island angemeldet worden.

Am Samstag bietet die DGMKG im Rahmen des Kongresses mit renommierten Referenten ein Zahnärztlich-Chirurgisches Repetitorium für niedergelassene Zahnärztinnen und Zahnärzte an, zu dem auch Ihre Zuweiser/-innen herzlich willkommen sind.
Das Rahmenprogramm bietet die Möglichkeit, die kulturelle Vielfalt der Metropole Hamburg zu entdecken und beispielsweise Ihre Vorfreude auf die Elbphilharmonie zu konkretisieren.

Der Hamburger Hafen war und ist das Tor zur Welt, entsprechend findet der Kongressausflug natürlich auf Schiffen statt, wobei anschließend an Land das gesellige Beisammensein in entspannter Atmosphäre fortgesetzt werden kann.

Wir freuen uns auf einen intensiven, informativen und abwechslungsreichen Kongress, zu dem wir Sie gemeinsam herzlich einladen möchten.

Ihre

Prof. Dr.Dr. Max Heiland
Kongresspräsident/wissenschaftlicher Leiter

Dr. Kurt Dawirs

Wissenschaftlicher Leiter Sektion BV

Kongressagentur

boeld communication GmbH

Adlzreiterstr. 29 | 80337 München

+49 (0)89 18 90 46-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.bb-mc.com

Kongressort

CCH - Congress Center Hamburg